Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Liefer- und Zahlungsbedingungen

1. Geltungsbereich
a) Diese Liefer- und Zahlungsbedingungen sind verbindlich für Online-Bestellungen bei www.scooterundsport.de bzw. shop.scooterundsport.com bzw. http://s222410999.e-shop.info, dem Onlineshop der Wagner & Wimme Verlag GmbH, und gelten ausschließlich. Abweichende Bedingungen des Bestellers werden nicht anerkannt, sie werden nicht Inhalt des Abonnement bzw. Kaufvertrags.
b) Mit der Absendung der Bestellung erkennt der Kunde diese Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen des Vertragspartners an. Er verpflichtet sich weiterhin, jeglichen Schriftverkehr auf Rechenfehler oder abweichende Angaben zu Bestellung, Bezahlung, Lieferung, Versand usw. zu prüfen und uns Fehler umgehend mitzuteilen:

2. Vertragsschluß

a) Bestellungen sind verbindliche Angebote zum Vertragsabschluß.
b) Die Eingangsbestätigung einer Bestellung bewirkt noch keinen Vertragsabschluß. Ein Kaufvertrag kommt erst mit Versand der bestellten Ware bzw. durch Mitteilung der Auslieferung an Sie zustande. Die nach Ihrer Bestellung von uns versandte elektronische Bestätigung ist noch keine Annahme, sondern informiert Sie nur über den Eingang Ihrer Bestellung in unserem System. Zusammen mit der Ware erhalten Sie eine Rechnung, die zugleich Auftragsbestätigung ist. Falls wir zur Lieferung der bestellten Ware nicht in der Lage sind, werden wir Sie unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren. Besondere Vereinbarungen und Nebenabreden werden nur nach schriftlicher Bestätigung des Verkäufers gültig.

3. Lieferung und Leistung

a) Die Lieferung erfolgt auf Kosten und Gefahr des Bestellers ab Auslieferung an ihn.
b) Ihre Bestellung wird nach Eingang umgehend bearbeitet und zur Auslieferung. weitergegeben. Soweit Sie ein Zeitschriftenabonnement bestellt haben, erfolgt die erste Lieferung mit der nächsterreichbaren Heftausgabe.
c) Bis zur vollständigen Zahlung des Rechnungsbetrags einschließlich aller Nebenforderungen sowie anderer offener Forderungen des Verkäufers bleibt die Ware Eigentum des Verkäufers. Der Besteller darf sie im geordneten Geschäftsbetrieb weiter veräußern, die daraus entstehenden Kaufpreisforderungen tritt der Besteller im Voraus an den Verkäufer ab, der sie annimmt. Bei Pfändung von Vorbehaltseigentum des Verkäufers durch Dritte hat der Besteller den Verkäufer sofort zu benachrichtigen.
d) Bei Lieferstörungen auf Grund höherer Gewalt (auch Streik und Aussperrung) ruhen die Leistungspflichten von Besteller und Verkäufer für die Zeit der Lieferstörung.
e) Lieferung der Zugaben und Prämien solange der Vorrat reicht. Ersatzlieferungen vorbehalten.


4. Bezugszeitraum und Kündigung bei Zeitschriftenabonnements

Es gelten folgende Kündigungsfristen, sofern aus dem jeweiligen Angebot selbst nichts Abweichendes ergibt.
a) Der Bezugszeitraum bei Abonnements beträgt - außer für Probe-Abonnements - ein Jahr und verlängert sich mangels textförmiger Kündigung gegenüber dem Verkäufer mit Zugang spätestens einen Monat vor Ende des Bezugszeitraums um ein weiteres Jahr. Ungeachtet dessen werden die Abbestellung des Abonnements und deren Auswirkungen auf die beiderseitigen Verpflichtungen zu jedem Zeitpunkt auch innerhalb des Bezugszeitraums beachtet, soweit sich nicht aus dem Angebot selbst etwas anderes ergibt.
b) Nach Beendigung des Verpflichtungszeitraums (z.B. 3 bzw. 6 Monate, 12 Monate oder 24 Monate) besteht ein jederzeitiges Kündigungsrecht zum nächstmöglichen Bezugszeitraum.
c) Probeabonnements verlängern sich automatisch, wenn der Kunde nicht bis spätestens vier Wochen vor Ablauf gekündigt hat.

5. Haftung und Gewährleistung

a) Der Verkäufer haftet nur für grobes Verschulden bei der nicht unerheblichen Verletzung einer vertraglichen Hauptpflicht und - im Fall eines Schadens - nur auf Ersatz in Höhe des typischen, vorhersehbaren Schadens. Hiervon ausgenommen sind Personenschäden sowie Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz. Bei der Bestellung von Zeitschriftenabonnements beträgt die Höchstsumme in jedem Fall EUR 200,00. Außerhalb des kaufmännischen Geschäftsverkehrs haftet der Verkäufer auch für normale Fahrlässigkeit bei der Verletzung vertraglicher Hauptpflichten.
b) Die gelieferte Ware ist von kaufmännischen Bestellern unverzüglich zu untersuchen, offensichtliche Mängel sind dem Verkäufer spätestens eine Woche nach Erhalt der Sendung unter Angabe aller notwendigen Daten anzuzeigen.
c) Bei Mängeln der Ware hat der Besteller zunächst ausschließlich das Recht auf einwandfreie Nachlieferung. Scheitert diese oder ist sie dem Besteller nicht zumutbar, so hat der Besteller nach seiner Wahl das Recht auf Minderung des Preises oder Wandelung des Vertrags.

6. Preise, Rechnungsstellung und Fälligkeit

a) Die Preisangaben verstehen sich im nicht kaufmännischen Bereich inklusive MwSt.
b) Darüber hinaus fallen folgende Porto- und Versandkosten an soweit im Angebot selbst nichts Abweichendes geregelt ist:
Für Zeitschriftenabonnements, die innerhalb Deutschlands versandt werden erfolgt keine zusätzliche Berechnung von Porto- und Versandkostengebühren. Für Zeitschriftenabonnements, die ins Ausland versandt werden wird eine individuelle und länderspezifische Porto- und Versandkostengebühr berechnet.
Bei der Bestellung von Einzelheften, Testberichtskopien und der Bestellung anderer Shop-Produkte gelten die Angaben zu den Porto- und Versandkosten in dem jeweiligen Angebot.
Eventuelle zusätzliche Steuern und Zölle sind stets vom Besteller zu tragen.
c) Der Rechnungsbetrag wird, falls auf der Rechnung nicht anders angegeben, sofort fällig, bei Abonnements für den verbleibenden Bezugszeitraum ab Rechnungserhalt im Voraus. Wir können nur die im Rahmen der Bestellung angebotenen Zahlungsweisen akzeptieren. Für den Fall der Rückgabe oder Nichteinlösung einer Lastschrift ermächtigen Sie Ihre Bank, uns Ihren Namen und die aktuelle Anschrift mitzuteilen.
Zahlt der Besteller auch nach einer Mahnung mit Fristsetzung nicht fristgemäß, kann der Verkäufer neben dem rückständigen Bezugspreis und anderen offenen Forderungen aus Warenlieferung auch die Mahnkosten beanspruchen oder nach Wahl vom Vertrag zurücktreten und Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen. Der Schaden wegen Zahlungsverzugs beläuft sich in jedem Fall auf den gesetzlichen Verzugszinssatz von derzeit 5 % über dem Basiszinssatz nach § 1 Diskontüberleitungsgesetz. Die Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Schadens bleibt dem Verkäufer vorbehalten.
d) Bis zur vollständigen Zahlung des Rechnungsbetrags einschließlich aller Nebenforderungen sowie anderer offener Forderungen des Verkäufers bleibt die Ware Eigentum des Verkäufers. Der Besteller darf sie im geordneten Geschäftsbetrieb weiter veräußern, die daraus entstehenden Kaufpreisforderungen tritt der Besteller im Voraus an den Verkäufer ab, der sie annimmt. Bei Pfändung von Vorbehaltseigentum des Verkäufers durch Dritte hat der Besteller den Verkäufer sofort zu benachrichtigen.


7. Änderung der Kundenanschrift

Der Kunde verpflichtet sich dem Verkäufer alle eintretenden Änderungen der gemachten Registrierungsangaben unverzüglich schriftlich mitzuteilen. Änderungen der Lieferadresse sind mindestens 4 Wochen vorher mitzuteilen. Der Kunde ermächtigt die Deutsche Post AG oder einen anderen vom Vertragspartner beauftragten Zustelldienst, eventuelle Adreßänderungen des Kunden dem Vertragspartner mitzuteilen. Der Kunde muß Mitteilungen, die ihn aufgrund eines Verstoßes gegen diese Verpflichtung nicht erreichen, gegen sich gelten lassen. Insbesondere fehlende Zustellungen der/des abonnierten Titel/s aufgrund der Nichtmitteilung einer geänderten Adresse des Kunden fallen nicht in den Haftungsbereich vom Vertragspartner.

8. Preisbindung bei der Weiterveräußerung von Zeitschriften

Der Besteller verpflichtet sich, im Fall der Preisbindung der durch den Verkäufer gelieferten Verlagsprodukte die festgesetzten Ladenpreise einzuhalten und bei Zwischenhandel seine Abnehmer entsprechend zu verpflichten.

9. Widerrufsrecht

a) Bei Bestellung anderer als Verlagsprodukte hat der Besteller, der Verbraucher ist, das Recht, die Bestellung innerhalb von vierzehn Tagen nach dem ersten Wareneingang in Textform zu widerrufen. Zur Wahrung der Frist genügt auch die rechtzeitige Rücksendung an den Verkäufer. Der Besteller haftet für die seit dem Wareneingang bis zur Rücksendung eingetretene Wertminderung durch Verlust oder wesentliche Verschlechterung (z.B. Benutzungsspuren) der Ware.
b) Der Widerruf ist ausgeschlossen, wenn versiegelt gelieferte Ware (z.B. Software, CDs, DVDs, Videofilme etc.) entsiegelt wurde.

Widerrufsbelehrung für Endverbraucher
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von vier Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist, je nachdem, bei wem die Bestellung aufgegeben wurde, zu richten an:
Wagner & Wimme Verlag GmbH
Kennwort: Widerruf
Mühlenstr. 4
91126 Schwabach

info@scooterundsport.de

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzuweisen und ggf. gezogene Nutzen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden.

Sie haben jedoch die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 € nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben.

10. Geltendes Recht und Gerichtsstand
Die Verträge unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland, die Geltung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle kaufmännischen Geschäfte ist Nürnberg. Der Verkäufer kann in jedem Fall auch am allgemeinen Gerichtsstand des Bestellers klagen.

11. Datenschutz

Die für die Vertragsabwicklung erforderlichen Daten des Bestellers werden sorgfältig gespeichert und zu Vertragszwecken bearbeitet. Sie werden außerdem für Zwecke der geschäftlichen Information des Bestellers durch den Verkäufer oder seine Geschäftsfreunde genutzt, sofern der Besteller dem nicht widerspricht.
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (e-mail-Adressen, Namen, Anschriften u.a.) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Wir erklären ausdrücklich, daß wir diese Daten unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Ihre Wagner & Wimme Verlag GmbH
www.scooterundsport.de
info@scooterundsport.de

Bankverbindung:
Wagner & Wimme Verlag GmbH
IBAN DE 94 7606 0618 0100 3142 18
BIC GENODEF1N02

 

Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten EU Nr. 524/2013

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.